Viele Erwachsene und leider auch viele Kinder haben bereits negative Erlebnisse beim Zahnarzt, Arzt oder im Krankenhaus gemacht. Deshalb gehen wir sehr behutsam mit unseren Patienten um. Einen Zwang, den Mund sofort zu öffnen für eine Untersuchung oder eine Behandlung, üben wir nicht aus. Vielmehr dürfen die Kinder bei den Kennenlern-Terminen gerne spielerisch den Behandlungsstuhl erleben. Zur Ablenkung bieten wir Zeichentrick- oder Tierfilme an.

Sehr ängstliche Patienten können wir mit Lachgas sedieren. Ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren ist das bedenkenlos möglich.

Einzelheiten zu dieser Methode können Sie nachlesen im Gesundheitsmagazin der Kieler Nachrichten vom Oktober 2013 oder über den folgenden Link: Lachgas beim Zahnarzt